top of page

Mantra - was ist das? Welche bedeutenden Mantras gibt es?

Ein Mantra ist ein Wort oder ein Satz, der im Hinduismus, Buddhismus und anderen spirituellen Traditionen als eine Form der spirituellen Praxis wiederholt wird. Es wird angenommen, dass Mantras eine kraftvolle und transformative Wirkung auf die Person haben, die sie wiederholt. Sie werden oft als Hilfsmittel verwendet, um den Geist zu fokussieren, die Emotionen zu beruhigen und ein Gefühl von innerem Frieden und Wohlbefinden zu kultivieren.


Mantras können laut gesprochen oder im Stillen zu sich selbst wiederholt werden, und sie können eine bestimmte Anzahl von Malen oder kontinuierlich über einen längeren Zeitraum wiederholt werden. Einige Mantras sind spezifisch für bestimmte Traditionen oder Gottheiten, während andere eher allgemeiner Natur sind und von Praktizierenden jeder Tradition verwendet werden können. Einige gängige Beispiele für Mantras sind "Om", "Om mani padme hum" und "Aum Namah Shivaya".



Es gibt viele berühmte Mantras, die weithin bekannt sind und in verschiedenen spirituellen Traditionen verwendet werden. Hier sind ein paar Beispiele:


Om (auch als "Aum" geschrieben): Dies ist eine heilige Silbe, die im Hinduismus und Buddhismus als der grundlegendste und fundamentalste Klang des Universums angesehen wird. Es wird angenommen, dass sie die ultimative Realität darstellt und die Essenz der gesamten Schöpfung in sich birgt.


Om mani padme hum: Dieses Mantra wird im tibetischen Buddhismus mit dem Bodhisattva des Mitgefühls, Avalokiteshvara, in Verbindung gebracht. Es wird angenommen, dass es in der Person, die es wiederholt, einen Zustand des Friedens und des Mitgefühls herbeiführt.


Aum Namah Shivaya: Dieses Mantra wird mit der Hindu-Gottheit Shiva in Verbindung gebracht, die als Symbol für Zerstörung und Erneuerung gilt. Man glaubt, dass es ein Gefühl des inneren Friedens und der Verbundenheit mit dem Göttlichen hervorruft.


Hare Krishna, Hare Krishna, Krishna Krishna, Hare Hare: Dieses Mantra, das auch als "Mahamantra" bekannt ist, wird mit der Hindu-Gottheit Krishna in Verbindung gebracht und ist in der Internationalen Gesellschaft für Krishna-Bewusstsein (ISKCON), auch bekannt als Hare-Krishna-Bewegung, weit verbreitet. Es wird angenommen, dass es ein Gefühl der Hingabe und der Verbindung zu Krishna hervorruft.


Nam Myoho Renge Kyo: Dieses Mantra wird mit der Mahayana-Schule des Buddhismus in Verbindung gebracht und ist in der Nichiren-Sekte weit verbreitet. Es wird angenommen, dass es ein Gefühl der Erleuchtung und eine Verbindung zu den Lehren des Lotus-Sutra hervorruft.


Ananda Hum: Dieses Mantra wird mit der hinduistischen Gottheit Ananda in Verbindung gebracht, die als Symbol für Glückseligkeit und Freude gilt. Es wird angenommen, dass es in der Person, die es wiederholt, ein Gefühl von innerem Frieden und Glück hervorruft.


Natürlich gibt es noch unzählige weitere Mantras! Schreib mir gerne, wenn Dir eines wichtig ist und am Herzen liegt: Mantra, Bedeutung und Ursprung, Wirkung und Deinen Namen.




3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tonglen Meditation

bottom of page